Kaal Masten

Wartung

Bei Kaal Masten ist es mit der Montage und Inbetriebnahme des Mastes nicht getan. Ein Mast ist von Umgebungsfaktoren abhängig, die die Konstruktion oder die Lebensdauer des Mastes beeinträchtigen können. Aus diesem Grund bietet Kaal Masten Prüfungen an, um mögliche Mängel und gefährliche Situationen rechtzeitig aufzuzeigen. So werden Wartungskosten langfristig reduziert. Außerdem sind wir in der Lage, die empfohlene Wartung selbst auszuführen.

Gründliche Prüfung

Die gesamte Konstruktion wird von unseren erfahrenen und geschulten Fachleuten standardmäßig einer Sichtprüfung unterzogen. Im allgemeinen wird die Konstruktion auf folgende Punkte geprüft: Konservierung, Schweißverbindungen, Flanschteilungen, mechanische Befestigungen, Antennenträger, sowie die Befestigung von Armaturen und Podesten. Sehr wichtig ist das Vorhandensein und der Zustand der erforderlichen Fallschutzeinrichtung. Auf Wunsch können auch spezifische Kontrollen, wie z.B. eine Schichtdickenmessung, durchgeführt werden. Unsere Prüfungen werden sicher und gemäß den geltenden Richtlinien ausgeführt.

Prüfungen verschiedener Arten von Masten

Folgende Masten können von Kaal Masten einer Prüfung unterzogen werden:

  • Sendemasten, wie z.B. Gitter- und Rohrmasten
  • Reklamemasten
  • Geländebeleuchtungsmasten
  • Sportfeldbeleuchtungsmasten
  • Signal und Radarmasten
     

Empfehlung

In dem umfangreichen Prüfbericht werden unsere Befunde mit Fotos illustriert. Ferner erteilen wir Empfehlungen für eventuelle zusätzliche Wartungs- oder Reparaturarbeiten, wodurch ein Problem gelöst werden kann.

Ausführung von Wartungs- und Reparaturarbeiten am Mast

Kaal Masten ist in der Lage, empfohlene Wartungs- und Reparaturarbeiten selbst auszuführen. Neben den oben genannten Prüfungen und möglichen zusätzlichen Wartungsarbeiten können wir auch folgende Arbeiten ausführen:

  • Statische Berechnungen
  • Lieferung und eventuelle Montage zusätzlicher Teile, wie z.B. Antennenausleger oder Leuchtenhalter.
  • Demontage, Austausch oder Versetzen eines Mastes, falls gewünscht.
  • Die Montage der erforderlichen geprüften Fallschutzanlage.
  • Austausch verschleißanfälliger Teile, wie z.B. Windenkabel oder Führungsrollen.
  • Schweiß- oder andere Reparaturarbeiten vor Ort in jeder Masthöhe.